Zurück


2mal2

Als sich Sebastian Eberle und Simon Portmann im Jahr 2011 zusammentaten, um Musik zu machen, ging es zunächst nur um den Spass. Sie probierten vieles aus und mussten sich erst finden. Schnell war klar, dass ein Album als Ziel keine schlechte Idee sei. Nach viel Arbeit und Anstrengung war es dann auch endlich so weit. Das Album «Und es brucht no chli Dings» war geboren. Den Silberling bekommt man bei den beiden persönlich, wenn man ein Konzert besucht oder indem man sie über ihre Homepage anschreibt. (oder auch auf iTunes)

https://twitter.com/2mal2wahn

Style:

RapHipHop

Waren schon an diesen Veranstaltungen:

Zugs Finest HipHop
01. Mai 2015
City-Jibb
29. März 2014